Transnasale Gastroskopie

transnasale gastroskopie muenchen

Transnasale Gastroskopie München


Bei der transnasalen Gastroskopie wird die Untersuchung des Magens mit einem besonders dünnen Gerät durch die Nase durchgeführt.

Nach einer örtlichen Rachen- und Nasenschleimhautbetäubung wird das Gerät unter Sicht durch die Nase in die Speiseröhre vorgeschoben. Der Würgereiz ist bei dieser Untersuchungsmethode deutlich reduziert. Der Patient kann sogar während der Untersuchung mit dem Untersuchungsteam sprechen und seinen Speichel ebenfalls auf normalem Weg herunterschlucken.

Insgesamt ist es eine sehr schonende Untersuchungsmethode, bei der keine Sedierung (Beruhigungsspritze) benötigt wird. Unmittelbar danach können Sie die Praxis allein verlassen und sofort wieder Ihre Arbeit aufnehmen.


Haben Sie Fragen? Wir helfen weiter:
Tel.: 089 / 260 94 94

GermanEnglish